Kolumne

Der kaputte Reißverschluss

Eine wahre Geschichte…

Schätzchen, mach bitte deine Jacke zu, sonst erfrierst du noch! Und das wäre schlecht, denn du wolltest doch nachher noch Rouladen machen!

So fing es an. Ganz Harmlos. Eigentlich. Aber daraus entwickelte sich mal wieder ein ganz spezieller Tag mit meiner Liebsten.

Das geht nicht. Meine Reißverschluss ist doch seit vorgestern kaputt. Habe ich dir aber auch schon gesagt. So hörst du mir zu!

Doof. Also der Reißverschluss. Zumal es draußen wirklich arschkalt ist und Frauen, ganz besonders meine, im Normalfall ja schon bei 15° plus zu Eisblöcken gefrieren. Gut, sie hätte sicher noch 13 andere Winterjacken mit funktionierendem Reißverschluss zur Auswahl, aber diese Winterjacke ist ihre liebste Winterjacke (Ja,das geht. Frauen können Jacken lieb haben). Und da wird eben lieber vor Kälte gebibbert, hauptsache man sieht hübsch aus. Als ob sie in den anderen Jacken aussehen würde wie ein Kartoffelsack…

Es hilft alles nichts. Bevor sie mir auf der Stelle erfriert muss eine Lösung her. Und die heißt in diesem Fall Einkaufzentrum. Vielleicht lässt sich ja Jacke Nummer 14 finden, in der sie genauso hübsch aussieht wie in diesem hässlichen grauen Teil mit kaputtem Reißverschluss.

5 Stunden und 17 Geschäfte später …

Frauen sind anders.

Das wohl komplizierteste Gebilde der Welt. Foto © aboutpixel.de

Es ist unfassbar, aber anscheinend gibt es in diesem Land keine vernünftigen Winterjacken mehr. Nur hässliche Lumpen in denen man auch noch fett aussieht. Was ist bloß aus dieser Welt geworden?

Meine Füße schmerzen. Meine Frau hasst die ganze Welt, das schließt ihren Blicken zufolge ganz deutlich auch mich ein. Ich überlege welche Art von Selbstmord ich wählen sollte. Mein Leben ist ohnehin vorbei und wird mir nie wieder Freude bringen. Ein letzter Laden bleibt noch, eine letzte Chance, ein letztes “Alles wird gut!”

Und siehe da, es geschehen noch Zeichen und Wunder! In der allerletzten Ecke hängt eine Jacke, die meiner Süßen tatsächlich auf Anhieb gefällt! Und sie passt sogar. SIE PASST SOGAR!

Ich bin überwältigt von Glücksgefühlen. Das Leben ist doch gerecht. Ich möchte meine Frau küssen!

Moment. Warum guckt sie denn plötzlich so komisch? Diesen Gesichtsausdruck kenne ich doch. Och bitte, Schätzchen! Was ist los? Falsche Farbe? Macht sie zu dick? Schlechte Qualität des Stoffs? Schlecht verarbeitet? Was ist los?

Auf den Knöpfen steht Clockhouse! Die haben ja wohl einen am Rappel!

Sie verlässt den Laden schnellen Schrittes. 5 Stunden Einkaufzentrum und keine Jacke.

Clockhouse steht auf den Knöpfen (Eigentlich auch nur am Knopfrand und auch kaum zu erkennen)! Ja Himmel Arsch noch einmal! Sind die doof bei C&A? Die müssen Frauen doch kennen, schließlich ziehen sie sie an. Die müssen das doch wissen. Drucken den Markenname auf die Knöpfe, verrückte Welt!

2 Stunden später…

Ich habe eine Blase am Zeh. Sie sieht unschön aus, ist ziemlich groß. Ich werde sie wohl aufstechen müssen. Verdammt!

Im Hintergrund säuselt mein Engel etwas von neuen Reißverschluss kaufen und fertig ist die Laube. Hatte ich eh vor.

Erschießen. Ich denke erschießen geht es am schnellsten. Oder Tabletten. Das ist sicher weniger schmerzhaft. Die Blase tut weh. Ich brauche eine Nadel. Oh weh.


Kommentare zum Artikel

3 Kommentare “Der kaputte Reißverschluss”

  1. Gibson schrieb am Januar 11, 2010, 12:43

    Frauen sind einfach bescheuert.

  2. Kate schrieb am Januar 12, 2010, 14:56

    Deine Frau ist mir sympathisch. Ich hätte auch keine Jacke gekauft auf der ein Markenname steht. Nicht bei einer Marke von C & A ;-)

  3. maria schrieb am Dezember 8, 2011, 14:53

    geile story, so was ist mir wirklich schon mal passiert, ich stehe auf sex in kaufhäusern

Schreibe deine Meinung zum Artikel!